Baimiweng Fort (白米瓮炮台) in Keelung (Taiwan) – das familienfreundliche Fort

Das Baimiweng Fort befindet sich im Zhongshan District (中山區) in Keelung, nordwestlich vom Hafen und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hsieh-ho Ölkraftwerk  (協和發電廠). Die markanten drei Schornsteine bilden auch eine interessante Hintergrundkulisse. Das Fort liegt auf etwa 60 m NN und es bietet sich ein schöner Blick auf den nordwestlichen Teil des Hafens und die Nordküste bis Yehliu.

stitch_view on keelung harbor.jpg

Blick vom Fort auf den Hafen in Keelung (für eine größere Ansicht auf das Bild klicken)

stitch_view from outlook.jpg

Blick auf das Fort, das Ölkraftwerk und die Nordküste bis Yehliu (für eine größere Ansicht auf das Bild klicken)

Die Anlage gehört zu den kleineren Forts in Keelung. Sie ist gut erhalten und auch sehr gut gepflegt. Im Wesentlichen besteht das Fort aus drei Abschnitten. Im mittleren Teil befinden sich die vier Stellungen für die Kanonen. Im östlichen Bereich des Forts auf einer Erhebung befindet sich der Beobachtungsposten, der auch gleichzeitig Feuerleitstelle für die rechte Flanke war. Und im westlichen Bereich befindet sich ein Bunker in dem der Kommandoposten und die Feuerleitstelle für die linke Flanke untergebracht waren. Daneben gibt es noch Lagerräume und einige stark verfallene Gebäude die als Munitionslager dienten.

20170404_185.JPG

Der Eingangsbereich. Über die Rampen erreicht man die höher gelegenen Bereiche.

Die Geschichte des Forts konnte ich nicht gut recherchieren. Es wird vermutet, dass bereits während der spanischen Besetzung Nordtaiwans von 1626 bis 1642 [1,2] und später niederländischen Besetzung (1624-1662) [3], hier ein Fort existierte. Das Fort an der heutigen Stelle, wurde zusammen mit anderen Forts während der Qing-Dynastie als Verteidigung im Opiumkrieg errichtet. Während der japanischen Kolonialzeit wurde das Baimiweng Fort im Jahr 1904 umgebaut und erscheint heute noch in dieser Form [4].

20170404_127.JPG

Der mittlere Teil des Forts. In den vier Buchten standen die Kanonen.

Von allen bisher besichtigten Forts in Keelung, scheint das Baimiweng Fort am populärsten zu sein, denn an dem Tag waren sehr viele Besucher da. Liegt möglicherweise auch daran, dass es sehr bequem mit dem Auto erreicht werden kann und es einen großen Parkplatz gibt. Die gesamte Anlage ist eher mit einem Park zu vergleichen als mit einem historischen Fort. Auf dem mittleren Teil befinden sich Sitzbänke, zwei nachträglich installierte Pavillons laden zum Verweilen ein und für die Kinder gibt es sogar noch einen großen Spielplatz am Fort. Ideal für einen Nachmittagsausflug mit der Familie.

20170404_035.JPG

Von den Bänken kann man den Blick auf die Küste genießen.

20170404_113.JPG

20170404_037.JPG

Hinter dem Pavillon auf der östlichen Seite des Forts führt eine steile Treppe zum Beobachtungsposten hoch.

20170404_083.JPG

20170404_069.JPG

Vom Beobachtungsposten hat man einen Blick auf Keelung Island. Leider ist es hier oben ziemlich zugewachsen, sonst würde sich von ihr ein phantastischer Blick über den Hafen und die gesamte Küste Keelungs bieten.

20170404_141.JPG

Auf der westlichen Seite des Forts befindet sich der Bunker, in dem der Kommandoposten untergebracht war.

20170404_145.JPG

Vom Bunker hat man auch einen schönen Blick auf das Kraftwerk.

20170404_157.JPG

Mit dem Schiff, das den Hafen von Keelung verlässt, endet auch meine Serie über die Festungsanlagen in Keelung. Ich hoffe, dass es jemand interessant fand und die eine oder andere Festung besuchen wird.

Anreise

Wie schon erwähnt, kann das Fort sehr bequem mit dem Auto oder Scooter erreicht werden. Die Zufahrt befindet sich auf der Guanghua Road (光華路) und ist etwas knifflig zu finden, da sie sich am Hafengelände befindet und die Straßenführung dort sehr verworren ist. Ein Navi kann da sehr hilfreich sein. Es gibt so gut wie keine Schilder die den Weg zum Fort zeigen. Lediglich auf der Guanghua Road gibt es ein großes Schild, das die Zufahrt zum Fort markiert.

Buslinien 301, 302, 304 und 305 fahren bis zur Haltestelle Tai Bai Zhuang (太白莊), die in der Nähe der Zufahrt zum Fort ist. Von dort läuft kann man den Berg zum Fort hochlaufen. Es ist wahrscheinlich auch möglich zum Fort auf anderen Wegen zu wandern. Diese Option habe ich aber nicht recherchiert.


[1] Wikipedia-Artikel über die Spanische Expedition nach Formosa (auf Englisch)

[2] Wikipedia-Artikel über Santisima Trinidad, eine spanische Siedlung im Norden Taiwans (auf Englisch)

[3] Wikipedia-Artikel über Niederländisch-Formosa (auf Englisch)

[4] Wikipedia-Artikel über das Baimiweng Fort (auf Chinesisch)

Advertisements

5 thoughts on “Baimiweng Fort (白米瓮炮台) in Keelung (Taiwan) – das familienfreundliche Fort

  1. Da hattest du aber Kaiserwetter an dem Tag! Wie auch bei den anderen Fort-Artikeln: sehr lesenswert und informativ.
    Das Foto mit der Palme und der einzelnen Frau: die klassische “Lady in red” – bereichert immer jedes Foto, so ein weiblicher Farbkontrast.
    Nochmal vielen Dank fuer diese Tolle Serie!! Chapeau!

    Like

    1. Hallo Jens,
      vielen Dank fuer deinen Kommentar. Freut mich sehr, dass dir die Serie gefallen hat. Das Wetter in Keelung ist nicht immer schlecht. Es gibt auch sonnige Tage dort. Das Foto mit der Palme und der Frau ist eher zufaellig entstanden. Als ich sie unter der Palme sah, konnte ich nicht anders und wartete bis sich die klassische Pose ergeben hat 😉

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s